Grünes Wasser ist ein weit verbreitetes Problem. Dabei handelt es sich um mikroskopische kleine Schwebealgen, die frei im Wasser schweben. Durch die erhöhte Konzentration dieser kleinen Algen sieht das Wasser aus als ob es grün Wäre. Die Vermehrung im Gartenteich kann bis auf ein maximum ansteigen, so dass nur noch wenige Zentimeter Sichttiefe erreicht wird.

Meistens treten diese Algen plötzlich und stark vermehrt auf, oftmals von einem Tag auf den anderen. Ursache dafür ist oftmals ein erhöhtes Nährstoffangebot im Wasser, in Kombination mit erhöhter Sonneneinstrahlung sowie hohen Temperaturen. Aber auf jedenfall ist es ein eindeutiges Anzeichen für ein gestörtes biologisches Gleichgewicht.

Eine erste Hilfe gegen dieses grüne Wasser ist ein großzügiger Teilwasserwechsel um die Konzentration der Schwebealgen zu verringern. Sie entfernen damit mechanisch die Algen, die aber dadurch nicht in ihrer Vermehrung gebremst werden. In diesem Fall ist es wichtig, das Nährstoffangbebot, dass die Algen zur Vermehrung anregen, abzubauen. In erster Linie erreichen Sie das schonmal durch einsatz von schnell wachsenden Teichpflanzen wie Hornkraut und Wasserpest. Diese Pflanzen bewirken oftmals wunder, da sie in der Lage sind, sehr schnell überschüssiges Nährstoffe aufzunehmen und umzuwandeln. Eine erste gute Teichbepflanzung hilft schonmal der erste Schritt wieder hin zu klarem und gesundem Wasser.

Parallel dazu sollten Sie natürliche Mittel einsetzen, die das biologische Gleichgewicht im Gartenteich unterstützt um somit langfristig das Problem mit grünem Wasser in den Griff zu bekommen. AQUASAN Mulmvec Flüssiger Teichsauger PLUS hilft nicht nur gegen Teichschlamm in dem sich oftmals der Nährstoffüberschuss versteckt, sondern setzt auch die natürlichen Abbauvorgänge in Gang. Regelmäßig angewendet sollte somit der Nährstoffüberschuss (durch Futterreste etc.) in den Griff zu bekommen sein.

Fazit: Sorgen Sie immer für einen guten Pflanzenwachstum im Gartenteich. So werden überschüssige Nährstoffe abgebaut und Algen haben fast keine Chance mehr, ihr schönes Biotop zu „überfallen“!

Posted in: Gartenteich Tipps