Mit sinkenden Temperaturen werden auch die biologischen Vorgänge im Gartenteich geringer. Während im Hochsommer die ganze Biologie auf „Hochtouren“ läuft, so fällt der Teich im Winter sozusagen in einen „Winterschlaf“. Auch die im Teich überwinternden Fische benötigen für diese Zeit keine Nahrung mehr, so dass ebenfalls Teichpflegeprodukte in der Regel hier nicht mehr notwendig sind. Wir empfehlen, ab einer Wassertemperatur unter 7 Grad Celsius, nur noch die Anwendung von speziellen Winterteichpflegeprodukten. Erst im kommenden Frühjahr ist dann wieder die erste Anwendung von Mikroorganismen etc. notwendig. Dazu aber dann mehr in unserem Blog, wenn es wieder soweit ist.

Ein Gartenteich im Winter

Ein Gartenteich im Winterschlaf.

Posted in: Gartenteich Tipps